Daintree-Milla Milla-Mission Beach

Freitag, 13.10.2017

Der letzte Abend in Cairns war echt schön. Mike hat uns zum Essen eingeladen und anschließend sind wir in ein anderes Hostel gefahren, wo es Life Musik gab. Ich bin immer noch fasziniert davon, wie freundlich die Leute sind. Mike hat uns nicht nur den ganzen Abend bezahlt, sondern uns auch zu sich nach Hause nach Neuseeland eingeladen!
Dorthin ist er leider am nächsten Morgen zurückgeflogen.
Auch für Daniel und mich ging es am nächsten Morgen weiter. Nach ein paar Problemen konnten wir endlich den Van holen und losfahren.
Wir sind zuerst nach Daintree gefahren, um den Nationalpark zu besuchen. Jedoch wurde die Zeit etwas knapp und so haben wir uns erstmal einen Campingplatz gesucht. Der war dann leider so weit außerhalb, dass wir nicht zu Fuß hinkonnten und somit sind wir einfach dort geblieben und früh schlafen gegangen. Am nächsten Morgen war das Wetter nicht so gut und wir beschlossen, auf den Nationalpark zu verzichten und nach Milla Milla zu den Wasserfällen zu fahren. Das Wetter dort war wieder Traumhaft und wir haben uns ingesamt drei Wasserfälle angeschaut. Einer schöner als der andere. In dem ersten könnte man jedoch schwimmen, das war wirklich cool !
Gegen Mittag haben wir uns auf den Weg nach Mission Beach gemacht und hier bleiben wir bis Sonntag. Morgens fahren wir recht früh weiter nach Townsville und von dort aus geht es mit der Fähre nach Magnetic Island. 

Hier in Mission Beach haben wir übrigens ein schönes Hostel gefunden. Für wenig Geld können wir hier alles nutzen, nur schlafen tun wir im Van. Das ist zwar wirklich nicht schön, aber es ist definitiv günstiger. 

Ich habe hier ein paar nette Leute kennen gelernt und wir haben einen lustigen Abend zusammen verbracht. Um 9 Uhr gab es ein Quiz, an dem jeder teilnehmen durfte. Jedes Team musste 30 Fragen beantworten und das Team mit den meisten richtigen Fragen hat natürlich gewonnen und eine Flasche Wein bekommen.
Ein großer Ansporn, da Alkohol ziemlich teuer ist! (Ein 6er Bier zb kostet 22$...)
Unser Team (The flaming Flamingos💪🏼) hat leider nicht gewonnen und somit ging es nüchtern ins Bett.

Und hier gibt es Schlangen. Aber nicht die harmlosen, vor denen man keine Angst haben muss, sondern die giftigsten, die Australien zu bieten hat 😇
Natürlich, wäre ja sonst auch sehr langweilig...
Die Jungs, die die Schlange gestern gesehen haben, waren eher begeistert. Diese Begeisterung konnte ich leider nicht teilen 😄

 

Navigation

Dieses Blog berichtet aus Australien (Work and Travel).

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren